Crankworx World Tour

logo-sponsor-sram
logo-sponsor-maxxis
logo-sponsor-clif
logo-sponsor-rockshox
specialized

KOMPLETTES MEDAILLENSET FÜR TOMAS LEMOINE, LOKALMATADOR PETER KAISER IM SPEED & STYLE AUF RANG 6

Nur wenige Stunden nach seinem zweiten Platz im Slopestyle gewinnt der französische Allrounder Tomas Lemoine Gold im Clif Speed & Style presented by Raiffeisen Club Bewerb im Rahmen des Crankworx Innsbruck 2020 und macht das Medaillenset nach vier Disziplinen perfekt. Aufgrund des Schlechtwettereinbruchs im Bikepark Innsbruck wurde hier der Qualifikationsrun für das Ergebnis herangezogen. Aus österreichischer Sicht erfreulich: Der Lokalmatador Peter Kaiser wird 6.

„Es war echt schade, dass wir den Bewerb nicht fertig fahren konnten. Bei Regen und Wind ist da aber die richtige Entscheidung,“ erklärt Peter Kaiser, der mit seiner Crew auch für den Kursbau verantwortlich ist. „Mit meinem 6. Platz bin ich mega happy! Eigentlich bin ich nicht der Racer, vor Geschwindigkeit und den Startgates habe ich einfach Respekt. Aber das hat mega Spaß gemacht, besonders der Kurs und die gute Zeit mit den anderen Bikern – das ist unglaublich cool! Danke an alle, die das trotz Corona heuer möglich machen und alles geben, damit wir hier gemeinsam am Rad eine gute Zeit haben können.“

Der Mann mit dem besten Style und der höchsten Zeitgutschrift beim Speed & Style war eindeutig Tomas Lemoine. Innerhalb von 24h heimste der Franzose Medaillen in allen drei Farben ein. Am Donnerstagabend wird er Dritter in der RockShox Pump Track Challenge, etwas mehr als zwölf Stunden später stellt der 24-Jährige seine flowige Konstanz im Slopestyle Contest unter Beweis und sichert sich Rang 2. Nach einer kurzen Verschnaufpause gewinnt er den Speed & Style Bewerb, eine Kombination zwischen Dual Slalom und Slopestyle.

“Es fühlt sich großartig an,“ beschreibt der Biker aus Frankreich. „Jetzt bin ich ziemlich müde und ziemlich happy! Es war eine anstrengende Woche für mich und ich bin mit meiner Leistung am Bike sehr zufrieden. Eigentlich schade, dass die Saison schon wieder vorbei ist. Ich kann 2021 kaum erwarten!“

Sechs Monate Zwangspause nach dem Crankworx Auftakt in Rotorua (NZL) im März, kam dieser Erfolg für Lemoine durchaus überraschend. „In den letzten Monaten habe ich in erster Linie mit meinen BMX-Freunden trainiert. Es war sehr entspannt und ich habe zu neuer Kreativität am Bike gefunden. Das hat mir wohl geholfen, hier in Innsbruck in unterschiedlichen Disziplinen so gut abzuschneiden.“

Sieg ist Sieg, auch wenn das heute nicht der gewöhnlichste war. Die Finalrunden wurden zwar wie geplant gestartet, doch noch im Laufe des Viertelfinales kam es zur wetterbedingten Unterbrechung. Regen und Wind hinterließen am Kurz Spuren und die Kursbauer hatten keine Chance mehr die Strecke aufzutrocknen. Somit wurden die Ergebnisse aus der Qualifikation hergenommen, um die Gewinner zu eruieren.

Hinter dem Franzosen kam der Brite Sam Reynolds mit der zweitgeringsten Gesamtzeit ins Ziel. Schneller am Kurs, doch weniger Zeitgutschrift für die Tricks und den Style, genügte für Rang 2, 0,407 Sekunden hinter Lemoine.

„Tomas war hier in Innsbruck einfach unschlagbar und extrem schnell,“ so der Brite, „wenn ich schon verliere, dann am liebsten gegen ihn.“

Auf dem dritten Rang, wie schon beim Slopestyle am selben Tag, ein Deutscher. Nach Erik Fedko zu Mittag, freute sich Lukas Schäfer über Bronze.

Eigentlich hätten 2020 auch erstmals die Damen mit einer eigenen Wertung beim Clif Speed & Style presented by GoPro in Innsbruck teilgenommen, doch das Wetter machte diesen Plan zunichte und die Qualifikation konnte nicht durchgeführt werden.

Das Samstagstraining für den abschließenden iXS Innsbruck Downhill presented by Raiffeisen Club wurde wetterbedingt abgesagt. Das Rennen am Sonntag wird ab 13.30 auf Red Bull TV übertragen. Am Sonntag ist die City Expo in der Innsbrucker Innenstadt auch wieder für Bike-Sport begeistertes Publikum geöffnet.

ATHLETENANMELDUNG AB SOFORT GEÖFFNET

April 19, 2021

CRANKWORX INNSBRUCK ERÖFFNET DIE CRANKWORX WORLD TOUR 2021 IM JUNI IM BIKEPARK INNSBRUCK

März 10, 2021

ÖSTERREICHISCHER DOPPELERFOLG IM MOUNTAINBIKE DOWNHILL! VALI HÖLL UND DAVID TRUMMER HOLEN SIEG IN INNSBRUCK UND DEN STAATSMEISTERTITEL

März 10, 2021

DER SCHWEDISCHE KÖNIG DES SLOPESTYLE HOLT SICH SEINEN SIEG IN INNSBRUCK

März 9, 2021

KOMPLETTES MEDAILLENSET FÜR TOMAS LEMOINE, LOKALMATADOR PETER KAISER IM SPEED & STYLE AUF RANG 6

März 9, 2021

RIDERS READY!

März 8, 2021
More Crankworx News